GENTLE GENESIS
Asklepia 11

GENTLE GENESIS

Auf unserem Planeten lebt eine Vielfalt an Lebewesen. Leider vergessen wir nur allzu oft, dass auch Pflanzen lebende Organismen sind, genau wie alle Tiere und natürlich auch der Mensch. Lebenszyklen bestehen aus der Empfängnis, der Geburt, dem Wachstum und schließlich dem Verfall. Alle Lebewesen folgen diesem innerhalb ihres eigenen Zeitrahmens. Die Menschheit ist sich kaum der Tatsache bewusst, dass „Lebensrhythmus“ ein relativer Faktor ist. Das Leben auf Planet Erde folgt seiner eigenen Struktur entsprechend seinem ganz spezifischen, einzigartigen Evolutionsprozess. Richard Fischer widmet sich dieser einzigartigen Entwicklung der Flora und inszeniert Geburt, Leben und Tod in seinen ersten drei Zyklen: Gentle Genesis, Floral Finesse und Dying Divas.

In Gentle Genesis kann der Betrachter über die Wunder des Lebens in der Phase des Entstehens sinnieren und sich von der Magie jedes Anfangs beeindrucken lassen.

Short Name
GG