Ulrich Tukur

A VOICE FOR FLOWERS

Richard Fischer ist bekannt für sein Ausstellungskonzept A TRIBUTE TO FLOWERS, das viele Ausstellungen ermöglichte u.a. bei den Vereinten Nationen Europa (UNOG) und im Ningbo Museum of Art, eine Ausstellung, die in enger Zusammenarbeit mit Chinas renommierter Kunstakademie in Hangzhou realisiert wurde. Fischer hat aktuell ein weiteres globales Projekt in Angriff genommen, mit dem er ein Bewusstsein für unsere in Gefahr geratene Umwelt schaffen will. Auch mit dem neuen Projekt stellt er sich der Aufgabe, insbesondere auf den immensen Verlust unserer floralen Welt hinzuweisen. Mehr als 1 000 000 Arten werden im nächsten Jahrzehnt vom Aussterben bedroht sein, wenn wir unser Verhalten nicht ändern und zeitnahe Lösungen schaffen. Die Schaffung eines Bewusstseins in dieser Frage ist Voraussetzung für jeden angestrebten globalen Wandel und daher Fischers Hauptanliegen. Außergewöhnliche Persönlichkeiten werden mit einer Blume aus Fischers Archiven konfrontiert, um die Dualität zwischen Mensch und Natur zu proklamieren. Jede prominente Person hat ihre ganz persönliche Aussage zu der gewählten Blume, die die katastrophalen Bedingungen, auf die wir zusteuern, klar vermittelt.

Warum eine STIMME FÜR BLUMEN?

Ein gewichtiges Werk kann enorme Aufmerksamkeit erregen, da es das Potential hat, durch die Stimme bekannter Persönlichkeiten tief in das Bewusstsein der Menschen vorzudringen. Herausragende Persönlichkeiten, die jeder kennt und schätzt, werden ernst genommen und werden von der breiten Masse gleichermaßen gehört.

Rechte Spalte

Worum geht es bei A VOICE FOR FLOWERS?

Wir wollen die Stimme für jene Geschöpfe sein, die keine Stimme haben. Wir sprechen für ihre Zukunft. Wir wollen den Reichtum unserer Talente, unseres Wissens und unserer Leidenschaft dafür einsetzen, die Welt im Leben, im Geist und in den lebendigen Wundern der Natur reicher zu machen.

Das Thema, welchem ich meine Arbeit gewidmet habe, ist für das Überleben der Menschheit immens wichtig, und eine Person allein wird den Wandel in Geist und Realität nicht bewältigen können. Als Visualisierer sehe ich meine Aufgabe sehr klar, und ich fühle mich ermutigt und gedrängt, meine Aufgabe, die zu meinem Lebenswerk geworden ist, fortzusetzen. Nicht für mich, für uns alle, aber vor allem für unsere Kinder und nachfolgenden Generationen.

Da ich den größten Respekt vor Ihnen und unser aller Leben hege, ist es für mich eine drängende und notwendige Aufgabe, Ihre Beteiligung an diesem Projekt zu suchen. Geplant ist, das Projekt nicht nur in einem Bildband der Öffentlichkeit zu präsentieren, sondern auch auf musealer Bühne. In Folge wird die konsequente Fortführung der Grundidee ein enormes Echo in den Medien, sozialen Netzwerken, Museen und Funk- und Fernseh-Beiträgen hervorrufen. Nach erfolgtem erfolgreichem Beitrag mit dem frühen Projekt A TRIBUTE TO FLOWERS – ist A VOICE FOR FLOWERS die konsequente Fortführung die Mehrheit der Menschen, um ihrer Zukunft willen, zu erreichen.

Richard Fischer