Ulrich Tukur

A VOICE FOR FLOWERS

Richard Fischer ist für sein Ausstellungskonzept A TRIBUTE TO FLOWERS bestens bekannt, das er in zahlreichen Ausstellungen, u. a. bei den Vereinten Nationen Europa (UNOG) und im Ningbo Museum of Art in enger Zusammenarbeit mit Chinas renommierter Kunstakademie Hangzhou, präsentierte.

A Voice for Flowers, ein weiteres Projekt, mit dem der Künstler noch mehr Bewusstsein für unsere Umwelt und aussterbende Spezies schafft, verweist mit Nachdruck auf die drohende Dezimierung bzw. den Verlust dieser einzigartigen floralen Welt. Etwa eine Million Arten sind im nächsten Jahrzehnt vom Aussterben bedroht, wenn wir unsere Haltung nicht grundsätzlich ändern und keine brauchbaren Lösungen vorantreiben. Die Schaffung von Bewusstsein in dieser Frage ist Voraussetzung für jeden Wandel und daher in Fischers Fokus. Für das nachhaltige Projekt holt der Künstler charismatische Persönlichkeiten vor die Linse, porträtiert sie und stellt sie seinen floralen Skulpturen gegenüber. Damit unterstreicht er eindrucksvoll die Dualität zwischen Mensch und Natur. Persönliche Statements unterstreichen gekonnt das Bildhafte.

Warum ein Projekt A Voice for Flowers?
Ein starkes Werk kann enorme Aufmerksamkeit schaffen, da es das Potential hat, durch die Stimme bekannter Persönlichkeiten tief in das Bewusstsein der Menschen einzudringen. Herausragende Persönlichkeiten, die jeder kennt und schätzt, werden ernst genommen und von der breiten Öffentlichkeit gleichermaßen gehört. Sie sind Meinungsmacher und Vorbilder. Das gilt es zu nutzen.

Rechte Spalte

Worum geht es bei A VOICE FOR FLOWERS?

Wir sind die Stimme jener Geschöpfe, die über keine eigne Stimme verfügen. Wir sprechen für ihre Zukunft. Wir wollen den Reichtum unserer Talente, unseres Wissens und unserer Leidenschaft dafür einsetzen, die Welt im Leben, im Geist und in den lebendigen Wundern der Natur reicher zu gestalten.

Das Thema ist für den Erhalt der Menschheit immens wichtig, und eine Person allein wird den Wandel in Geist und Realität nicht schaffen. Als Visualisierer sehe ich meine Aufgabe klar vor Augen, und ich fühle mich ermutigt und gedrängt, mein Lebenswerk fortzusetzen. Nicht für mich, für uns alle, vor allem aber für unsere Kinder und nachfolgenden Generationen.

Da ich den größten Respekt vor ihnen und ihrem Leben habe, ist es nahezu geboten, ihre Beteiligung an diesem Projekt zu ersuchen. Die Aktion wird nicht nur in einem Bildband dokumentiert werden, sondern auch ein enormes Echo in den globalen Medien, sozialen Netzwerken, Museen und im Fernsehen finden. Nach dem erfolgreichen Projekt A TRIBUTE TO FLOWERS, ist A VOICE FOR FLOWERS die konsequente Weiterführung und Umsetzung meiner Arbeit, um der gesamten Menschheit und ihrer Zukunft willen.

Richard Fischer